Offizielle Beer Pong Regeln

Total schlechtNajaGanz OkSehr gutGenial (13 Stimmen, Durchschnitt: 3,31)
Loading...

Die Beer Pong Regeln wurden direkt von der offiziellen Seite der Beer Pong Liga übersetzt. Sie sind für die Spieler interessant, die an Tunieren teilnehmen möchten.  Den Grundsätzlichen Beer Pong-Ablauf und die Nicht-Liga-Regeln findest du hier.

 

Diese Regeln sind nach 3 Kriterien  konzepiert worden:

  • Fairness für alle Spieler
  • So viele Spiele wie möglich gleichzeitg ablaufen lassen zu können
  • Zur Minimierung von möglichen Streitigkeiten zwischen den Teilnehmern

Diese Seite enthält eine kurze übersetzte Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte des offiziellen BeerPong Regelsatzes.

Ausrüstung:

Tisch maße: 2,44 x 0,61 x 0,73 m
16oz (473ml) BPONG Becher
40 mm BPONG Bälle.
BPONG Racks/Gestelle (Dabei handelt es sich um eine Befestigung, welche das umschießen der Becher verhindert)
Regeln:

  • 2 Spieler pro Team, 2 Bälle pro Spiel, 2 Schüsse pro Seite (mit Ausnahme dem ersten Wurf).
  • 10 Becher pro Seite: Die Grundformation ist ein eng aufgestelltes Dreieck, das mit der Spitze zum Gegner zeigt.
  • Der hintere Rand der Gestelle sollte stets mit der hinteren Kante des Tisches ausgerichtet werden. Wenn das Gestell aus der Position geschossen wird, sollte es vor dem nächsten Schuss erneut ausgerichtet werden. Hat man kein Bechergestell zur Hand, werden die Becher etwa zwei Fingerbreit vom Tischrand entfernt aufgestellt.
  • Umstellungen bzw. Re-Rack’s: Umstellungen sind möglich, wenn  6, 3 oder 1 Becher übrig sind. Die Becher sind in enge Dreiecke, die zum Gegner gerichtet sind, zu formieren.
  • Rollbacks: Nur 1 Ball wird zurückgegeben, wenn ein Team beide Bälle in einen Becher versenkt, außer während der Redemption.  (Siehe: End-game-Spielregeln).
  • Die Bällen werden zu Beginn aufgeteilt. Eine Ball wird geworfen, um das Spiel zu starten. Danach geht es mit zwei Schüssen pro Seite weiter.
  • Wer den ersten Wurf in jedem Spiel machen darf, wird nach dem Zufallsprinzip entschieden. Das am Höchsten gewertete Team entscheidet in der Endrunde, wer den ersten Wurf machen darf.
  • Grabbing: Bälle dürfen nur abgewehrt werden, NACHDEM sie einen Becher berührt haben.
  • Indirekte Schüsse (Bounce shots) sind erlaubt, aber zählen nicht für 2 Becher.
  • Becher die durch Bälle umgeschossen wurden, werden zurückgesetzt und  der Schuß wiederholt. War der Ball eindeutig im Becher, bevor er gefallen ist, zählt der Schuss als Treffer.
  • Sich in alle Richtungen zu lehnen ist erlaubt, jedoch darf kein Objekt verwendet werden, um das Gewicht eines Spielers zu stützen. (Dies beinhaltet die Tische und die Beer Pong Partner). Spieler dürfen keine Becher verschieben, um besser zu treffen. Jeder umgeworfene Becher während des Vorbeugens (auch eigene) zählen als Treffer für den Gegner.
  • Ablenkungen sind erlaubt, aber die Spieler dürfen die Gegner mit keinem Körperteil während des Schusses behindern.
  • Kein Spieler darf absichtlich Windströmungen erzeugen, die die Fluglaufbahn des Balles stören oder die Tassen leicht verschieben könnten. Dazu gehört Fächern mit Händen, Hüten oder mit andere Gegenständen.
  • Spiele, die zu viel Zeit in Anspruch nehmen, werden möglicherweise auf einen Seitentisch verschoben.
  • Bier, das am Ende eines Spiels auf einer Seite übrig bleibt, ist das Eigentum der betreffenden Mannschaft. Kein Spieler ist dazu verpflichtet, die restlichen Biere zu trinken. Spieler müssen nicht mit Bier, sondern  können statt dessen auch mit Wasser spielen.
  • Spieler, die eindeutig betrunken sind, müssen ihre Becher mit Wasser füllen.
  • Wer zu spät oder  gar nicht zu einem Match erscheint, wird disqualifiziert oder in Übereinstimmung mit dem Schiedsrichter und dem Gegnerteam mit Minuspunkten bestraft.
  • Wer in eine Schlägerei verwickelt ist, wird dauerhaft von allen Beer Pong Meisterschaften über die WSOBP Backlist gesperrt.
  • Alle Regeln und Strafen werden von Schiedsrichtern durchgesetzt. Streitfälle müssen vor Schiedsrichtern gebracht werden. Alle Entscheidungen von Offiziellen sind endgültig.

End-Spielregeln:

  • Es gibt immer eine Chance auf Ausgleich. Es sind zwei Szenarien möglich:
  • Mehr als einen Becher pro Seite verbleibt, wenn der Ball in dem letzen Becher versenkt wurde. In diesem Fall bekommen die Spieler unbegrenzt einen Ball zurück. Jeder der beiden Spieler kann den ersten Schuss abgeben. Er bekommt den Ball solange zurück, bis er verfehlt. Dann bekommt der zweite Spieler den Ball und darf auch solange werden, bis er verfehlt.
  • Beide Seiten haben nur noch ein Becher übrig. Wenn eine Seite trifft gilt die Regel, „werft so oft, wie ihr Bälle auf eurer Seite habt.“
Tags : , , | 6.344 Aufrufe bisher

Ähnliche Trinkspiele

© 2011 - 2015 Trinkspiele.info